Projekt

Post Luxembourg automatisiert Service-Bereitstellung bei 5G, Video und Cloud

Als größter nationaler Telekommunikationsdienstleister Luxemburgs bedient POST Luxembourg die digitalen Kommunikationsbedürfnisse von Privatkunden ebenso wie von Geschäftskunden. Ab Herbst 2020 wird POST Luxembourg 5G-Services anbieten. Das Unternehmen erwartet eine weiter steigende Nachfrage nach Mobil-, Cloud-, Video- und Business-to-Business-Services. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, hat POST Luxembourg in seinen hochmodernen Rechenzentren Juniper Switching implementiert. Für die schnelle und sichere Bereitstellung der neuen Services über die umfangreiche Infrastruktur des Unternehmens wird Contrail® Enterprise Multicloud eingesetzt.

Die Nutzung von Mobiltelefonen und Internet nimmt Jahr für Jahr zu. Zwischen 2019 und 2020 ist die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Luxemburg um 2,8 Prozent gestiegen. Der Versorgungsgrad hat damit 134 Prozent der Bevölkerung erreicht. Entsprechend ist auch die Zahl der Verträge zur Internetnutzung im gleichen Zeitraum um 1,5 Prozent gestiegen. Die Internetnutzung erreicht damit 97 Prozent.

Als größter Telekommunikationsanbieter des Landes ist POST Luxembourg der wichtigste Wettbewerber aller anderen Provider. Deshalb muss das Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) seine Führungsposition permanent verteidigen, insbesondere wenn es um die Einführung von 5G-Services geht. POST Luxembourg hat Infradata als Beratungsunternehmen engagiert, um den besten Weg zu identifizieren, die neuen Services schnell und sicher über die ausgedehnte Infrastruktur des Unternehmens bereitzustellen.

Unternehmensprofil POST Luxembourg

Die POST Luxembourg-Gruppe ist in Luxembourg etabliert und fest verwurzelt. Gleichzeitig ist die Gruppe hoch innovativ – dank großer Offenheit für neue Entwicklungen und einer vielfältigen Belegschaft mit mehr als 27 verschiedenen Nationalitäten. Die Gruppe ist in drei Hauptfeldern tätig: Financial Services, Telekommunikation/ITK sowie Post und Logistik.

Als größter nationaler Telekommunikationsdienstleister Luxemburgs bedient POST Luxembourg die digitalen Kommunikationsbedürfnisse von Privatkunden ebenso wie von Geschäftskunden. Ab Herbst 2020 wird POST Luxembourg 5G-Services anbieten. Das Unternehmen erwartet eine weiter steigende Nachfrage nach Mobil-, Cloud-, Video- und Business-to-Business-Services.

Customer case POST Luxembourg and Infradata

Digitale Transformation stellt hohe Anforderungen

5G ist weit mehr als nur eine neue Technologie für Smartphones und Video-on-Demand. 5G wird die gesellschaftliche Rolle von Mobilfunktechnologien grundlegend verändern. Angesichts der ständig wachsenden Nachfrage nach Konnektivität steht 5G für die Möglichkeit, ein zweckmäßig aufgebautes, agiles Netz zu schaffen, das auf die spezifischen Bedürfnisse von Verbrauchern und Geschäftskunden zugeschnitten ist. Über diese transformativen Möglichkeiten von 5G hinaus nimmt die Nutzung digitaler Services durch Geschäfts- und Privatkunden weiterhin ständig zu.

„Die Kundenanforderungen werden von einer Reihe von Bedürfnissen bestimmt, und die digitale Transformation treibt das Kundenerlebnis voran“, sagt Akim Ziadi, verantwortlich für die ITK-Infrastruktur bei POST Luxembourg. „Wir haben eine agile und leistungsfähige Infrastruktur aufgebaut, um diese Digitalisierung in unserem Produktangebot mit 5G, Intent-Driven Networking und Security Services zu unterstützen.“

POST Luxembourg hat bereits beim Aufbau grundlegender Netzwerkinfrastrukturen im Jahr 2014 erfolgreich mit Infradata zusammengearbeitet. Mit großer technologischer Erfahrung und Wissen im eigenen Haus kann Infradata auch außergewöhnlich komplexe Projekte bearbeiten. In diesem Fall kannte Infradata das Netzwerk des Kunden schon seit längerer Zeit und leistete 24/7-Support. Infradata begleitete deshalb bereits den Einstieg in das neue Projekt und kannte die Anforderungen ebenso wie die Herausforderungen. Weil POST Luxembourg Infradata als langjährigen zuverlässigen Partner kannte, sah das Unternehmen Chancen, die Services für die anderen Unternehmensfunktionen generell zu verbessern, sowie Security und Sichtbarkeit der eigenen Netzwerkelemente zu erhöhen.

„Wir haben in unseren Rechenzentren unglaublich komplexe und vielfältige Umgebungen. Unsere Herausforderung bestand darin, die Zusammenarbeit mehrerer über das ganze Land verteilter Rechenzentren und die Verteilung von Workloads beim Ost-West-Verkehr zwischen diesen Rechenzentren zu organisieren. Wir mussten auch neue Konzepte entwickeln, um sichere Plattformkonnektivität mit automatisiertem Service Chaining bereitzustellen und die Transparenz des End-to-End-Datenverkehrs aufrechtzuerhalten.“ - Akim Ziadi, Leiter der ITK-Infrastruktur bei POST Luxembourg

Die Herausforderung

Um eine zukunftssichere Telekommunikations-Cloud zu schaffen, begann das ITK-Team von POST Luxembourg, mit Unterstützung von Infradata technisch ausgereifte und betrieblich effiziente Netzwerk-Rechenzentren aufzubauen. Eines der primären Ziele war es, jeden Workload in jeder beliebigen Cloud und jedem beliebigen Deployment auszuführen und gleichzeitig eine einzige zusammenhängende Infrastruktur zu schaffen, die das ITK-Team leicht verwalten konnte.

„Wir haben in unseren Rechenzentren unglaublich komplexe und vielfältige Umgebungen“, sagt Ziadi. „Unsere Herausforderung bestand darin, die Zusammenarbeit mehrerer über das ganze Land verteilter Rechenzentren und die Verteilung von Workloads beim Ost-West-Verkehr zwischen diesen Rechenzentren zu organisieren. Wir mussten auch neue Konzepte entwickeln, um sichere Plattformkonnektivität mit automatisiertem Service Chaining bereitzustellen und die Transparenz des End-to-End-Datenverkehrs aufrechtzuerhalten.“

Wenn es um die Interoperabilität von Rechenzentren geht, sprechen wir per Definition von einem Multi-Cloud-Modell zur Unterstützung dieser Interoperabilität, das heißt von einem Modell zur Nutzung mehrerer Cloud-Services für die Daten und Anwendungen eines Unternehmens. Obwohl die Standardisierung von Multi-Cloud-Umgebungen schnell voranschreitet, ist es wichtig, die verschiedenen Vor- und Nachteile der einzelnen Plattformen zu kennen. Um eine schnelle und problemlose Migration zu erreichen, ist es unerlässlich, im Vorfeld klare Richtlinien zu formulieren und einen Entscheidungsbaum zu erstellen, um die bestehenden Anforderungen mit den ausgewählten Plattformen abzugleichen. Sehr wichtig ist es auch, die generell erhöhte Netzwerkbelastung durch Multi-Cloud-Lösungen zu berücksichtigen.

„Infradata hat uns bei der Suche nach der am besten geeigneten Lösung sinnvoll unterstützt. Gemeinsam haben wir festgestellt, dass die Contrail Enterprise Multicloud-Plattform mit Juniper Insights alle unsere Kriterien erfüllt und geeignet ist, unsere Vision einer Automatisierung mit Intent-Driven Networking umzusetzen“, sagt Akim Zaidi.

Multi-Cloud-Ansatz

Immer mehr Unternehmen setzen bei ihrer digitalen Transformation auf Multi-Cloud-Strategien. Jeder einzelne Vorteil, der mit Multi-Cloud-Strategien erreicht wird, kann sich in der heutigen digitalen Wirtschaft als entscheidend für das Gewinnen oder Erhalten von Wettbewerbsvorteilen erweisen.

Contrail Enterprise Multicloud ist für POST Luxembourg eine optimale Lösung, weil es an die gegebenen betrieblichen Rahmenbedingungen angepasst werden kann und die nachfolgend genannten Anforderungen erfüllt:

  • Netzwerkarchitektur, bei der Automatisierung in Multi-Cloud-fähigen Rechenzentren implementiert und ausgebaut werden kann
  • Bereitstellung und Aktivierung nahtloser End-to-End-Multitenancy
  • Einfache Skalierbarkeit von Service-Plattformen und Rechenzentren über Standardisierung
  • Möglichkeit zur Bereitstellung externer Konnektivität durch einheitliche Verwaltungsrichtlinien

Auf dem Weg zu 5G

POST Luxembourg ist auch bei einer weiter wachsenden Nachfrage nach 5G-, Video-on-Demand- und anderen digitalen Services gut darauf vorbereitet, außergewöhnliche digitale Erlebnisse zu bieten. Dank der Partnerschaft mit Infradata als Berater der Wahl und Juniper als Lieferanten konnte eine flexible Telekommunikations-Cloud für POST Luxembourg aufgebaut werden, bei der die Bereitstellung von Services für die Kunden skaliert werden kann.

„Für Netzwerk- und Serviceprovider, die auf Interoperabilität angewiesen sind, kommt es auf die Einhaltung von Standards an. Wer Standards nicht einhält, kann nicht ohne Weiteres mit Dritten zusammenarbeiten. Unsere Herausforderung wird es sein, Edge-Computing und lokale Netzwerke, die mit unserem Core verbunden werden müssen, mit 5G-Services vor Ort hochzuverlässig mit niedrigen Latenzzeiten bereitzustellen“, sagt Ziadi.

„Damit ist POST Luxembourg gut positioniert, um die innovativsten und fortschrittlichsten Technologien und Lösungen von heute und morgen in seinen Rechenzentren zu unterstützen. Wir sind unseren Wettbewerbern immer einen Schritt voraus und können die Bedürfnisse unserer Kunden mit ihrer bevorzugten Mischung aus digitalen Services erfüllen“, so sein Fazit.

Infradata & Juniper Networks

Wenn Ihr Unternehmen davon abhängt, dass in Ihrem Netzwerk geschäftskritische Transaktionen, Anwendungen und Services laufen, ist Juniper Networks eine sinnvolle Wahl. Technologie von Juniper ist auf die Anforderungen der Nutzer ausgerichtet, statt umgekehrt die Nutzer zu einer bestimmten Sicht auf ihre Daten zu zwingen. Deshalb können mit dieser Technologie auch die schwierigsten Aufgaben gelöst werden. Infradata und Juniper Networks blicken auf eine langjährige Zusammenarbeit zurück und ergänzen sich gegenseitig. Sie können sich darauf verlassen, dass Infradata mithilfe seines technischen Know-hows und seiner umfassenden Erfahrung Ihre Netzwerkanforderungen präzise erfassen kann und eine Juniper-basierte Lösung plant, implementiert und managed, die zu Ihren Anforderungen passt.

Zusammenfassung

Branche

  • Serviceprovider

Geschäftliche Herausforderungen:

  • Aufbau einer agilen Telekommunikations-Cloud zur Einführung von 5G-Services und zur Befriedigung wachsender Kundennachfrage

Technische Lösung:

  • Switches der QFX10000- und QFX5100-Serien
  • Contrail Enterprise Multicloud
  • Universelle Routingplattform MX10000 (als DCI)

Ergebnis:

  • Befriedigung der wachsenden Kundennachfrage nach 5G-Mobilfunk-, IPTV- und Business-Services
  • Verbesserte geschäftliche Flexibilität und Security durch Service Chaining
  • Automatisierte Bereitstellung und Konfiguration zur Kostensenkung
  • Bereitstellung sicherer, störungsfreier Services in einem integrierten Netzwerk über Service Chaining

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Sprechen Sie mit einem Branchenexperten. Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht. Unser Team ist bereit für Ihre Anforderungen.

Können wir bei Ihrem Projekt behilflich sein?

Sprechen Sie mit unseren Experten!

Rufen Sie an oder hinterlassen Sie eine Nachricht. Unser Team freut sich darauf, Ihr Unternehmen unterstützen zu dürfen.

Nachricht hinterlassen Jetzt anrufen

Diese Seite teilen: