Juniper EOL End of Life Services

Lebenszyklusmanagement für Ihre Juniper Networks-Produkte.

Juniper Networks End-of-Life-Meilensteine für Ihre Hardwareinfrastruktur, verwaltet durch unsere Experten

Viele Gründe können ausschlaggebend dafür sein, dass Produkte von Juniper Networks das Ende ihres Lebenszyklus erreichen. Maßgeblich können Änderungen der Marktnachfrage sein oder technologische Innovationen und Entwicklungen, die zu Produktanpassungen führen. Produkte von Juniper Networks werden kontinuierlich optimiert und zu einem bestimmten Zeitpunkt durch Modelle mit erweitertem Funktionsumfang ersetzt. Veränderungen dieser Art sind in Produktlebenszyklen nicht ungewöhnlich. Häufig sind dafür Standardelemente definiert. Gleichzeitig beobachtet Infradata, dass Unternehmen End-of-Life-Meilensteine zum Anlass nehmen, über grundlegende Neubewertungen der Auswirkungen von End-of-Sale- und End-of-Life-Terminen auf Juniper Networks-Produkte in ihrer jeweiligen IT-Infrastruktur zu diskutieren.

Es ist unser gemeinsames Ziel, diesen Prozess für Sie so nahtlos wie möglich zu gestalten. Für Ihr Unternehmen sollte klar erkennbar sein, was Sie im Verlauf dieses Prozesses zu erwarten haben. Mit diesem Anspruch sind wir unseren Kunden dabei behilflich, ihre End-of-Life-Übergänge besser zu managen und die Rolle zu definieren, die Infradata bei der Migration zu neuen Plattformen und Technologien von Juniper Networks spielen kann.

EOL-Benachrichtigungen von Juniper Networks („EOLNs“)

Erreicht ein Produktmodell das Ende seines Lebenszyklus (End of Life, EOL), ist es die Politik von Juniper Networks, wichtige Meilensteine detailliert zu kommunizieren. Die Auswirkungen auf die Handhabung der Produkte in der Übergangsphase sollen für die Kunden jederzeit transparent und alle geltenden Fristen rechtzeitig bekannt sein. Die entsprechende Kommunikation erfolgt produktbezogen über eine sogenannte EOL-Benachrichtigung (End of Life Notification, EOLN), eine spezielle Art der Produktsupport-Benachrichtigung (Product Support Notification, PSN). EOLNs werden auf der öffentlichen Website von Juniper veröffentlicht.

Infradata: Juniper Networks Elite-Partner für EoL/EoS 

In der EOLN werden die kritischen Meilenstein-Fristen genannt, die im End-of-Life-Prozess des betreffenden Produkts gelten. Die EOLN kann darüber hinaus ergänzende Informationen zu Hard- und Softwareprodukten von Juniper Networks enthalten, zum Beispiel zu empfohlenen Ersatzprodukten. Die in der EOLN für ein bestimmtes Produkt festgelegten Regeln und Meilenstein-Fristen können von den unten genannten Richtlinien abweichen. Für solche Ausnahmen von den Richtlinien kann es viele Gründe geben. Ein typischer Fall könnte sein, dass Juniper Networks ein anderes Unternehmen übernommen hat, für dessen Produktportfolio in der Vergangenheit wesentlich abweichende End-of-Life-Richtlinien galten. Die EOL-Richtlinien sind in keinem Fall als Rücktritt von konkreten vertraglichen Verpflichtungen anzusehen, die Juniper Networks in Bezug auf das End-of-Life für bestimmte Produkte oder gegenüber bestimmten Kunden eingegangen ist. Wie immer setzt die Inanspruchnahme von Supportleistungen jeglicher Art voraus, dass der Kunde über einen gültigen, nicht abgelaufenen Supportservice-Vertrag verfügt, der bei Juniper Networks oder Infradata als autorisiertem Juniper-Händler und Supportservices-Spezialist erworben wurde.

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Sprechen Sie mit einem Branchenexperten. Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht. Unser Team ist bereit für Ihre Anforderungen.

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Wir unterstützen Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht. Unser Team freut sich darauf, Ihr Unternehmen unterstützen zu dürfen.

Nachricht hinterlassen +49 (231) 206 25 400 Angebot anfordern

Diese Seite teilen: