Infoblox

Netzwerk gegen Malware schützen

Erkennen und stoppen Sie Malware, die über DNS mit Command&Control-Servern (C&C) und Botnetzen kommuniziert.

Malware, die auf das DNS ausgerichtet ist, proaktiv erkennen und automatisch isolieren

BYOD ist zur akzeptierten Norm geworden.

Netzwerkeigene und netzwerkfremde Mobilgeräte bewegen sich dynamisch in gemischten physischen Infrastrukturen und Cloud-Infrastrukturen, deren Sicherheit nicht immer Ihrer Kontrolle unterliegt.

Dadurch ist Ihr Netzwerk ständig Malware-Bedrohungen ausgesetzt.

Und der Hauptzugangsweg für diese Bedrohungen ist DNS.

Mehr als 90 Prozent aller Malware nutzt DNS aus, um mit Command&Control-Servern zu kommunizieren, Daten zu exfiltrieren oder Datenverkehr auf bösartige Websites umzuleiten.

Bestehende Security-Kontrollen und Perimeter-Verteidigungsmaßnahmen sind nicht darauf ausgelegt, DNS-basierte Malware-Bedrohungen zu vermeiden, zu isolieren und zu stoppen.

Infoblox DNS Firewall schützt Ihr Netzwerk proaktiv gegen ständig veränderliche und deshalb schwer zu greifende Malware-Bedrohungen, die DNS für die Kommunikation mit Command&Control-Servern und Botnetzen ausnutzen.

Malware erkennen, bevor sie Schaden anrichtet

Infoblox DNS Firewall überwacht Malware-Bedrohungen kontinuierlich in Echtzeit anhand maschinenlesbarer Thread-Intelligence-Informationen.

Im Zusammenspiel mit Infoblox DHCP Fingerprinting, IPAM und Identity Mapping wird die schnelle Erkennung und Isolierung kompromittierter Geräte unterstützt. DNS-Kommunikation mit schädlichen C&C-Servern und Botnetzen wird unterbunden.

Infoblox Malware

Malware automatisch isolieren

Auf Basis der Daten aus dem Infoblox Threat Intelligence Feed – einer ständig aktualisierten Liste bösartiger Hostnamen, Domains und IP-Adressen – lässt sich die Kommunikation von Geräten mit bösartigen Zielen im Internet automatisiert blockieren.

Stoppen Sie die Exfiltration von Daten über DNS mit Infoblox Threat Insight, einer einzigartigen, auf Streaming-Analytik basierenden Lösung. Das System blockiert anhand einer RPZ-Blacklist (DNS Firewall Response Policy Zone) jegliche Kommunikation von Geräten mit Domains, die für Exfiltrationsversuche bekannt sind.

DNS Firewall gibt erste Anzeichen von Sicherheitsverletzungen nahtlos in Echtzeit weiter an Threat-Detection-Systeme und Threat-Intelligence-Plattformen sowie Endpoint-Security-, NAC- und SIEM-Produkte, um gefährdete oder angegriffene Geräte schnellstmöglich abzuschirmen.

Infoblox Malware Isolation

Automatische Anpassung an neuartige Bedrohungen

Schützen Sie sich vor Malware, die in immer kürzeren Abständen modifziert und weiterentwickelt wird.

Anhand des laufend aktualisierten und handlungsrelevanten Infoblox Threat Intelligence Feeds erkennt Infoblox DNS Firewall die neuesten bösartigen Internetziele.

Infoblox Adapt to Evolving Threats

Experten für Infoblox

Infradata ist ein mehrfach ausgezeichneter Infoblox Partner mit mehreren zertifizierten und hochspezialisierten Technikern. Unsere Spezialisten sind von Infoblox als Experten und Berater für Infoblox-Lösungen anerkannt. Deshalb können Sie sich darauf verlassen, dass Infradata mithilfe seines technischen Know-hows und seiner umfassenden Erfahrung Ihre Geschäftsanforderungen präzise erfassen kann und eine Infoblox-basierte Lösung plant, implementiert und managed, die zu Ihren Anforderungen passt.

Infradata ist ein preisgekrönter Infoblox Partner und Reseller. Unsere erfahrenen Techniker bieten erstklassigen Support und betreuen Projekte jeder Größenordnung.

Funktionen

DNS-RPZs (Response Policy Zones)

Blockieren von Malware-Kommunikation und Abwehr von Exfiltration mit zonenbezogenen Administratorrichtlinien

Threat Intelligence Feed

Laufend aktualisierte Liste zur Anpassung der RPZ-Richtlinien anhand beobachteter und geprüfter bösartiger Hostnamen

Infoblox Threat Insight

Erweiterung der RPZ-Richtlinien von DNS Firewall um Domains, die mit versuchter DNS-basierter Exfiltration im Zusammenhang stehen

Infoblox Security Portal

Cloud-basierte Bedrohungsdatenbank mit klaren und handlungsrelevanten Daten wie Schweregrad von Bedrohungen, Vertrauenswürdigkeit von Endpunkten, „Bedrohung aktiv/inaktiv“ usw.

Infoblox Reporting and Analytics

Unterstützung und Beschleunigung der Problembehebung durch Berichterstattung und Analytik zu häufigen RPZ-Treffern, versuchter Gerätekommunikation mit bösartigen Zielen, Gerätedaten und Benutzerdaten

Nachgewiesene Erfahrung

Bereitstellung von Dienstleistungen und Lösungen weltweit.

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Wir unterstützen Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie eine Nachricht. Unser Team freut sich darauf, Ihr Unternehmen unterstützen zu dürfen.

Nachricht hinterlassen +49 (231) 206 25 400 Angebot anfordern