Meldungen

Telenet wählt Infradata als Implementierungspartner für Next-Generation-EIR

Telenet wählt Infradata und BroadForward für Next-Generation-EIR

Telenet Group, der größte Anbieter von Kabel-Breitbanddiensten und drittgrößter Mobilfunkanbieter in Belgien, gab heute bekannt, dass Infradata den Auftrag erhält, das bestehende Equipment Identity Register (EIR) des Unternehmens durch ein BroadForward Next Generation EIR zu ersetzen.

Telenet bietet seinen 4,9 Millionen Kunden Quadruple-Play-Services für Video, Breitband-Internet, Festnetztelefonie (VoIP) sowie mobile Voice- und Datenservices an. Durch die Übernahme des Mobilfunkanbieters Base kann Telenet erhebliche operative Synergien in den Bereichen Festnetz und Mobilfunknetz realisieren. Liberty Global, das weltweit größte internationale TV- und Breitband-Unternehmen, besitzt 57,8 % der Anteile an Telenet.

Infradata ist ein führender Experte und zertifizierter Reseller für ein komplettes Portfolio BroadForward von Produkten der nächsten Generation in den Bereichen Routing, Interworking, Security und Rufnummernportabilität. Infradata wurde von Telenet aufgrund seiner umfassenden Erfahrung bei der Planung und Implementierung von BroadForward-Produkten und beim Support ausgewählt.

Equipment Identity Register Infradata

Das Next-Generation-EIR ist eine Software-basierte Multiprotokoll-Lösung, mit der Geräte in heterogenen Mobilfunknetzen (2G/3G, 4G/LTE und 5G) sowie im Festnetz zugelassen und blockiert werden können. Die Lösung unterstützt Black-, Gray- und Whitelisting und eine unbegrenzte Anzahl benutzerdefinierter Listen (z. B. VIP-Liste, Ausnahmenliste, Liste verdächtiger IoT-Geräte usw.), jeweils bezogen auf einzelne IMEIs oder ganze IMEI-Bereiche. Außerdem erhält Telenet durch BroadForward EIR die Möglichkeit, Berichte nach Gerätetyp zu erstellen (Modell, Typ, Softwareversion) sowie Berichte und Benachrichtigungen zu Black- und Gray-List-Erkennungen zu generieren.

Luk Bruynseels, VP Mobile Technology von Telenet erklärte zur Beauftragung von Infradata:

„In konvergenten Netzwerken wie unseren ist die Verwaltung des Gerätezugangs eine entscheidende Herausforderung. Wir müssen berücksichtigen, dass weltweit schon im Jahr 2018 davon auszugehen ist, dass die Gesamtanzahl der IoT-Sensoren und -Geräte die Zahl der Mobiltelefone übersteigen wird. Als führender Experte für BroadForward-Produkte hat Infradata unseren Bedarf für Next Generation EIR erkannt und kann ihn auch bedienen. Auf Basis der neuen Technologie können wir unsere Kapazitäten im Gerätemanagement und bei der Security ausbauen, um mehr Gerätetypen über unterschiedliche Netzwerke hinweg zu unterstützen.“ - Luk Bruynseels, VP Mobile Technology von Telenet

 

Infradata Managing Director Nico van Buitenen ergänzte: „Es ist die Strategie von Telenet, seine Mobil- und Festnetze so zu integrieren, dass wir benutzerfreundliche Quadruple-Play-Produkte anbieten können. Diese umfassen Voice, Internet, TV und Mobile Services. Infradata bringt in diesem Bereich einzigartige Expertise ein und kann Telenet bei der Implementierung und beim Support aller BroadForward-Produkte optimal unterstützen. Mit der Bereitstellung von Next Generation EIR führen wir einheitliche Sicherheitsfunktionen ein, die gleichermaßen in Legacy-Netzwerken sowie aktuellen und zukünftigen Netzwerken funktionieren und einen nützlichen Beitrag zur Umsetzung der Konvergenz- und 5G-Strategien von Telenet leisten.“

2 Oktober 2018

Diese Seite teilen:
Meldungen und wichtige Updates direkt im Browser anzeigen (max. eine Nachricht pro Woche)