Executive Blog

Juniper Networks übernimmt Mist Systems

Die Informations- und Kommunikationstechnik von Unternehmen ist in Bewegung geraten. Die zentrale Aufgabe der IT verlagert sich vom reinen Service Management (ITSM) zu strategischen Enabler-Funktion. Während es in der Vergangenheit um Uptime in weitgehend statischen Umgebungen ging, dreht sich in der Gegenwart alles um die Benutzererfahrung in einem Mosaik von Technologien, das sich ständig ändert. Wenn die einzige relevante Währung Zeit ist, kann die IT keine manuell gesteuerte Rube-Goldberg-Maschine bleiben. Die Zukunft gehört den Schnellsten, und Schnelligkeit verlangt einen einfacheren, KI-gesteuerten Ansatz für die Betriebssteuerung.

Wir haben den nächsten großen Schritt bekanntgegeben, den Juniper Networks auf dem Weg zu einer vereinfachten IT-Erfahrung unternehmen wird. Mit der geplanten Übernahme von Mist Systems erweitern wir nicht nur unser Unternehmensportfolio um den Wireless-Bereich, sondern schaffen auch die Voraussetzungen für KI-gesteuerte Abläufe im Multicloud-Zeitalter.

Abläufe sind ihrem Wesen nach ein End-to-End-Thema. Benutzererfahrung lässt sich nicht auf Silos beschränken. Für Zusammenarbeit werden alle Elemente benötigt, vom drahtlosen Zugriff auf das kabelgebundene LAN über das WAN bis zu Servern im Rechenzentrum oder in der Cloud. Es ist wichtig, die gesamte Bandbreite von Produkten bis zu Services zu bedienen. Mit dem branchenführenden Wireless-Portfolio von Mist werden wir zu einem der wenigen Technologieanbieter, die Unternehmen tatsächlich vollständig End-to-End ausstatten können.

Unsere Branche befindet sich an einem Wendepunkt. Was uns bisher gut gedient hat, wird uns nicht zu den nächsten Zielen bringen. Wir können uns nicht an die Vergangenheit klammern, während wir in die Zukunft schauen. Multicloud und das softwaredefinierte Unternehmen stehen vor der Tür. KI für die IT steht vor der Tür.

Wireless ist der strategisch günstigste Ort, um mit der Einführung von KI für die IT zu beginnen. Unternehmen stellen ihre Infrastruktur bereits jetzt zunehmend auf drahtlose Technologien um. WLAN wird zum Einstiegspunkt in das Netzwerk für fast alle und fast alles. Ganz gleich, ob es sich um eine Person handelt, die auf eine Anwendung zugreift, oder um ein IoT-Gerät, das mit anderen Geräten kommuniziert: Konnektivität allein ist nicht ausreichend, um diese Vorgänge erfolgreich abzuwickeln. Statt um Uptime geht es inzwischen um Benutzererfahrung, und diese lässt sich nicht ausschließlich mit manuellen Eingriffen gewährleisten.

Es geht auch um mehr als Wireless-Technologie. Um das volle Potenzial KI-gesteuerter Abläufe auszuschöpfen, müssen diese den gesamten IT-Stack abdecken.

Durch die Integration des Cloud-Managements und der leistungsstarken KI-Engine von Mist in das Portfolio von Juniper stellen wir uns optimal auf, um den Übergang zum softwaredefinierten Unternehmen weiter voranzutreiben.

Wir können diesen Weg gemeinsam gehen, weil Mist den grundsätzlichen Design-Ansatz von Juniper teilt. Multicloud wird herstellerunabhängig sein. Deshalb ist es entscheidend, dass sich Mist bei seiner KI-gesteuerten Wireless-Lösung zu einem offenen Framework bekennt. Das bedeutet, dass Juniper-Kunden jede vorhandene Legacy-Infrastruktur weiterentwickeln und bewährte Elemente weiterhin nutzen können. Wir bieten geeignete Komponenten an, um selbst anspruchsvollste Kunden zu bedienen, sind aber gleichzeitig überzeugt, dass Auswahl und Flexibilität entscheidend sind.

Die Aufnahme von Mist in das Portfolio von Juniper Networks bringt unseren Kunden vielfältige Vorteile:

  • Vollständig End-to-End-softwaredefiniertes Unternehmen. Kunden, die beim Ausbau ihrer drahtgebundenen und drahtlosen Campus-, Filial- und SD-WAN-Infrastruktur Juniper in Betracht ziehen, kann Juniper den gesamten Stack liefern. Mist ist bereits heute in die Managementsoftware von Juniper integriert.
  • KI für IT. Die Übernahme von Mist bringt den drahtlosen Kunden sofort Vorteile im Betrieb. Die KI-Engine von Mist wird nach und nach von Juniper integriert, und die Kunden werden von Verbesserungen im gesamten softwaredefinierten Unternehmen profitieren.
    Speziell für die Cloud entwickelt. Die revolutionäre Lösung von Mist übertrifft die Erwartungen. Durch die Bereitstellung einer Cloud-first
  • Microservices-Architektur sind alle Voraussetzungen erfüllt, um eine schnelle Akzeptanz von KI-gesteuerter Betriebssoftware bei Kunden zu erreichen. Die Produkte und das Team von Mist werden außerdem dazu beitragen, die bereits laufenden Bemühungen von Juniper in diesem Bereich zu beschleunigen.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich mit größter Begeisterung für das Zusammengehen dieser beiden Unternehmen arbeite. Denn ich weiß, dass wir die Besten ausgewählt haben. Mist wird bei zwei der Fortune-10-Unternehmen eingesetzt, bei einem der Top-3-Carrier, bei einer der Top-5-Fluggesellschaften und bei sieben der Top-40-Einzelhändler. Der visionäre Ansatz des Unternehmens kann also schon jetzt eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz vorweisen.

Gleichzeitig ergänzt Mist optimal unsere bestehende Unternehmensstrategie. Juniper wird heute generell als leistungsstarker Netzwerkanbieter für Service- und Cloud-Provider gesehen. Weniger bekannt ist, dass wir inzwischen die Strategie verfolgen, Unternehmen bei der Transformation im Cloud-Zeitalter zu unterstützen. Diese Strategie hat sich bewährt: Derzeit blicken wir auf sechs Quartale kontinuierlichen Wachstums zurück. Diesen Erfolg haben wir erreicht, indem wir unsere Technologien in den Bereichen Routing, Switching und Security kombiniert haben. So konnten wir unseren Kunden Lösungen anbieten, mit denen diese ihren Betrieb im Zuge der Verlagerung in die Cloud transformieren und vereinfachen können.  

Unsere Unternehmensschwerpunkte sind Enterprise Multicloud – wo wir eine offenere und differenziertere Lösung als Cisco, Arista und VMware anbieten – sowie das softwaredefinierte Unternehmen, das Campus- und Filialnetze umfasst. Diese Schwerpunkte sind für Juniper nicht neu. Unsere Multicloud-Lösung wird seit Mitte 2018 ausgeliefert, und unser Geschäft auf dem Campus- und Filialmarkt wächst, weil Kunden ihre Zugangs- und Kernnetze mit Multi-Rate-Switching aufrüsten. 

Insgesamt überstieg unser Unternehmensgeschäft 2018 die Marke von 1,6 Mrd. US-Dollar. Die Integration des Portfolios, der Technologie und der Expertise von Mist wird unsere Unternehmensdynamik beschleunigen, während wir daran arbeiten, den Weg für KI in der IT im Multicloud-Zeitalter zu ebnen.

Rami Rahim - 17 Mai 2019

Diese Seite teilen: