Executive Blog

Juniper Networks übernimmt Mist für schnellere Einführung von KI für die IT

Vor fünf Jahren hatte ich das Glück, ein neues Unternehmen zu gründen – mit zwei besonders hellen Köpfen im Networking-Bereich: Bob Friday und Brett Galloway. Gemeinsam hatten wir erkannt, dass sich die IT-Welt an einem Wendepunkt befand, an dem die alte, reaktive Art der Service-Bereitstellung durch ein neues Modell ersetzt werden musste, bei dem KI-getriebene Automatisierung und Einblick für Benutzer im Mittelpunkt stehen.

Zu den treibenden Kräften hinter dieser IT-Revolution gehören Drahtlostechnologien. Die meisten Unternehmen setzen zunehmend auf WLAN als primäre Zugangstechnik. Angesichts der Vielzahl eingesetzter Geräte, Betriebssysteme und Anwendungen ist es jedoch schwieriger denn je, WLANs zu betreiben und zu verwalten. Die führenden WLAN-Anbieter unterstützen Plattformen, die über ein Jahrzehnt alt sind. Deshalb ist es für sie schwierig, wenn nicht gar unmöglich, die Vorteile der neuesten Cloud-, KI- und WLAN-Technologien zu nutzen, um den Ansprüchen moderner mobiler Nutzer gerecht zu werden.

Von dieser Erkenntnis geleitet haben wir die Entscheidung getroffen, ganz von vorn zu beginnen, und die WLAN-Marktführer mit dem ersten KI-gesteuerten WLAN herauszufordern. Mit bahnbrechenden Funktionen wie anpassbaren Service Levels, dynamischer Paketerfassung, virtuellem Bluetooth LE und einem KI-basierten Netzwerkassistenten eroberte Mist die Branche im Sturm. Innerhalb kürzester Zeit haben sich einige der besten und kühnsten Unternehmen der Welt für WLAN-Technik aus dem Hause Mist entschieden – von führenden Einzel- und Onlinehändlern bis hin zu renommierten Kliniken und Universitäten. Ich bin extrem dankbar dafür, dass dem Mist-Team diese Erfolge gelungen sind.

Im Jahr 2018 haben wir schließlich entschieden, unsere KI-Expertise auf andere Teile des IT-Stacks auszudehnen, um End-to-End-Einblicke und automatisierte Fehlersuche zu ermöglichen. Wir sind Partnerschaften mit führenden Unternehmen aus den Bereichen Networking und Security eingegangen, um das Learning WLAN von Mist in deren Lösungen zu integrieren. Einer dieser Premium-Partner war Juniper Networks, der unsere Vision teilte, mit KI die gesamte Netzwerkerfahrung zu transformieren. Was mit einfachen Gesprächen rund um die KI für die IT begann, führte zu einer umfassenden Produktintegration mit Juniper, die es gemeinsamen Kunden wie dem Dartmouth College ermöglichte, ihre IT-Infrastrukturen neu zu organisieren.

Beiden Partnerunternehmen waren schon damals die enormen Potenziale der neuen Technik bewusst. Deshalb wurden die Gespräche darüber vertieft, wie wir in Zukunft noch enger zusammenarbeiten könnten. Bei der Bewertung der möglichen Optionen wurde allen Beteiligten klar, dass der größte Nutzen erreicht werden kann, wenn Mist Teil von Juniper wird. Deshalb freue ich mich, mitteilen zu können, dass sich die Unternehmen auf die Bedingungen für eine Übernahme geeinigt haben (lesen Sie die Pressemitteilung dazu hier).

Weil dies für Mist ein großer Schritt ist, möchte ich persönlich erläutern, was diese Veränderung für unsere Kunden und Partner bedeutet.

Das Wichtigste zuerst: Unter dem Dach von Juniper werden die Angebote von Mist und auch die Marke Mist vollständig weitergeführt. Beide Unternehmen schätzen den Namen Mist, der für das Networking der nächsten Generation steht – geboren in der modernen Cloud, mit KI als Kern. Außerdem:

  • Die Engineering- und Support-Teams von Mist arbeiten unverändert weiter, um weiterhin die herausragenden Produkte und Services zu liefern, auf die sich immer mehr Kunden verlassen.
  • Vertrieb und Vertriebskanäle verbleiben unter der Führung von Mist, um jede Störung der Vermarktung auszuschließen.
  • Das gesamte Führungsteam von Mist bleibt an Bord und sorgt dafür, dass der Übergang so reibungslos wie möglich verläuft.

Was wird sich ändern? Ich freue mich, mitteilen zu können, dass diese Akquisition unseren Kunden in mehrfacher Hinsicht zugutekommen wird. Sie profitieren von folgenden Vorteilen:

  • Mehr verfügbare Ressourcen. Wir werden mit wichtigen Ressourcen von Juniper zusammenarbeiten, um das Geschäft mit den Lösungen von Mist auszubauen und die Einführung von KI-getriebenen Netzwerken weltweit zu beschleunigen.
  • Globale Präsenz. In Kürze wird es rund um den Globus geschultes Vertriebs- und Supportpersonal für Mist geben, sowie eine Vielzahl neuer Partner. Dies ermöglicht es uns, die Anforderungen größerer Implementierungen effizienter (und schneller) zu erfüllen und in neue Märkte zu expandieren.
  • Vollständig integrierte Netzwerklösung auf Basis von KI. Dank der Kombination der WLAN-Technik von Mist mit den branchenführenden
  • Lösungen von Juniper für Multi-Rate-Switching, Routing und SD-WAN sowie Sicherheit steht Kunden jetzt eine umfassende Netzwerklösung zur Verfügung, die von allen Vorteilen KI-gesteuerter Automatisierung sowie vom Einblick in den gesamten Netzwerk-Stack profitiert.

Für Mist Systems und Juniper sind dies gleichermaßen bedeutsame Entwicklungen. Wir teilen nicht nur die gleiche Vision von KI für die IT, sondern gehen gemeinsam die notwendigen Schritte, um bei dieser wichtigen Transformation die Führung der Branche zu übernehmen. Wir danken Ihnen für Ihre Treue zu Mist, und wir freuen uns darauf, als Teil der Juniper-Familie noch größere Ziele zu erreichen!

Sujai Hajela - 11 Juli 2019

Diese Seite teilen: